Curso de Literatura rápido (3ª noite)

A interacção recíproca entre a actividade literária de Günter Grass
e o seu trabalho como artista plástico foi o tema da palestra do
Prof. Dr. Andreas Meier, na 3ª noite do Curso de Literatura rápido,
que a Biblioteca Central de Düsseldorf realiza todos os anos no Outono.
O actor Olaf Reitz leu excertos da obra literária de Günter Grass.

Günter Grass estudou desenho e escultura na Academia de Arte de Düsseldorf como também frequentou a Academia de Artes de Berlim.
Ainda hoje ele trabalha nos seus manuscritos como um escultor:

de pé, à luz do dia, alterando constantemente a escultura de palavras
até à sua publicação.

Kommentare

  1. Hoeje, logo pela manhã, quando fui ver os mails, lembrei-me logo de si.
    No fim de semana, se passar lá pelo CR, vai perceber a razão.

    AntwortenLöschen
  2. Passo para lhe deixar um beijinho e votos de bom fim-de-semana

    AntwortenLöschen
  3. Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass ist gelernter Steinmetz und studierte von 1948 bis 1952 an der Kunstakademie Düsseldorf und von 1953 bis 1956 an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin Grafik und Bildhauerei. Als Kind wollte er Künstler werden und noch heute arbeitet er am Text wie ein Bildhauer: im Stehen, bei Tageslicht und im steten Versuch, die Skulptur aus Worten bis zum Druck offen für Veränderungen zu halten. Prof. Dr. Andreas Meier wird in seinem Vortrag die Wechselwirkungen zwischen der schriftstellerischen Tätigkeit von Günter Grass und seiner Arbeit als bildender Künstler aufzeigen. Der Schauspieler Olaf Reitz liest Auszüge aus dem literarischen Werk von Günter Grass.

    Der Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Andreas Meier habilitierte 1997 mit einer Schrift zum Thema Christian August Vulpius in seiner Korrespondenz mit Goethe und anderen Zeitgenossen - Briefe zur Unterhaltungskultur der Goethezeit. Unter anderem war er Stipendiat der Fritz-Thyssen-Stiftung und der Stiftung Weimarer Klassik. 2000 war er Mitbegründer des Else Lasker-Schüler-Jahrbuchs zur Klassischen Moderne. Seit 2002 lehrt Prof. Dr. Andreas Meier Deutsche Philologie an der Bergischen Universität Wuppertal.

    Olaf Reitz, geboren 1969, ist als Schauspieler, Sprecher und Theatermacher über die Landesgrenzen hinweg aktiv. Im Vordergrund seiner Arbeit steht die Realisation eigener Theaterprojekte, aber auch Leseprogramme und Hörspiele gehören zum Repertoire, sowie zahlreiche Musikprogramme von alter bis neuer Musik. www.olafreitz.de

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen