Pela noite a dentro...

Pela noite a dentro vi na tv, há uns anos atrás, um filme que nunca esqueci. Daqui a uns minutos vou ver, pela noite a dentro, um remake desse filme.

O 1º de há uns anitos atrás é de 1972.

O remake que vais ver só já tem 4 aninhos: é de 2007.

E para que não haja duvidas (tendo já visto ambos), só vou referir dois nomes: Milo e Andrew.

Com estas dicas do oops é agora muito fácil desvendar: o título, os actores, os realizadores, o argumentista e o autor da peça de teatro que inspirou estes filmes?

Kommentare

  1. Eles parecem Michael Caine e Ewan McGregor, que juntos contracenaram num filme de 1998, mas francamente não tenho a certeza de serem eles e não sei que remake é esse... :)

    Boa noite (de cinema)! :D

    AntwortenLöschen
  2. Eu sei que este sei, só que neste momento não me lembro...

    AntwortenLöschen
  3. Fácil.

    O 1º de há uns anitos atrás é de 1972.

    O remake que vais ver só já tem 4 aninhos: é de 2007...

    E para que não haja duvidas (tendo já visto ambos), só vou referir dois nomes: Milo e Andrew.

    (Vale a pena a sensação de déjà vu ao longo da sessão...)

    ;)

    AntwortenLöschen
  4. Michael Caine a Jude Law em Sleuth e Kenneth Branagh.
    Divirta-se Teresa!!

    AntwortenLöschen
  5. Pronto, já acertaram! Confundi o Jude Law com o Ewan... :)))

    AntwortenLöschen
  6. Milo Tindle (Jude Law), ein erfolgloser Schauspieler, hat eine Affäre mit der Ehefrau des berühmten und schwerreichen Krimiautors Andrew Wyke (Michael Caine).
    Auf Einladung von Wyke treffen sich die beiden Rivalen unter vier Augen im Haus des Krimiautors. Tindle möchte, dass sich Wyke von seiner Frau scheiden lässt, doch Wyke hat einen anderen Vorschlag: Tindle dürfe mit seiner Frau zusammenbleiben, dafür müsse er aber in Wykes Haus einbrechen und Juwelen im Wert von einer Million Pfund entwenden. Damit könne er sich dann mit Wykes geldverwöhnter Frau ins Ausland absetzen und fortan ein sorgenloses Leben führen. Wyke selbst könne so seine lästige Frau los werden und ohne weitere Probleme mit seiner Geliebten zusammen ziehen.
    Nach einigem Zögern geht Tindle auf das Wykes Angebot ein und setzt den minutiös geplanten Coup in die Tat um. Doch kaum hat er die Juwelen in der Tasche, richtet Wyke eine Pistole auf Tindle und drückt ab.
    Wenige Tage später erscheint ein Inspektor bei Wyke, auf der Suche nach Spuren des als vermisst gemeldeten Tindle, und die Geschichte nimmt plötzlich eine andere Wendung.
    Harold Pinter, der 2005 den Literaturnobelpreis erhielt, verfasste das Drehbuch zu diesem kongenialen Remake von "Mord mit kleinen Fehlern".
    Dabei punktet dieses spannungsreiche Kammerspiel nicht nur mit einem sensationellen Schauplatz, sondern auch mit intensiven und überzeugenden Darstellerleistungen von Michael Caine und Jude Law.
    Das Lexikon des Internationalen Films urteilt: "Das Remake des Filmklassikers "Mord mit kleinen Fehlern" 1972 hat ähnliche inszenatorische Stärken wie das Original: brillante Darsteller, messerscharfe Dialoge und einen raffinierten Umgang mit dem auf einen einzigen Schauplatz begrenzten filmischen Raum. Obendrein gelingt es dem Film, in der Konturierung des männlichen Machtkampfs klug eigene Akzente zu setzen." (Filmjahr 2007)
    Das ZDF zeigt "1 Mord für 2" als Free-TV-Premiere.

    AntwortenLöschen

Kommentar posten